Raus aus dem Elfenbeinturm und rein in die Mall

Was macht man, wenn man plötzlich 300 qm und unzählige zurückgelassene Ware und Austattung zur Verfügung hat? Hier berichten wir, wie alles begann und wie 7 Monate Experimentierraum in der Shopping Mall möglich wurden.

Mall Anders wurde unter Vermittlung der Wirtschaftsförderung Charlottenburg-Wilmersdorf 2021 durch die Technische Universität Berlin im Erdgeschoss des Einkaufszentrums WILMA Shoppen eingerichtet. Das Lernlabor entstand auf einer 380 Quadratmeter großen Einzelhandelsfläche, deren vorheriger Nutzer – ein chinesischer Variety-Shop – in der Folge der ersten Pandemiewelle 2020 Insolvenz angemeldet hatte. Im Winter 2020 war das Geschäft geschlossen worden, die gesamte Innenausstattung (Regale, Beleuchtung, Kassensysteme usw.) und die Verkaufsware blieben zurück.

Die Umgestaltung der Fläche aus den Materialien, die der Vormieter zurückgelassen hatte, wurde im Wintersemester 2021/22 zum Inhalt einer Service-Learning-Lehrveranstaltung der TU Berlin: Das Institut Natural Building Lab der Fakultät für Architektur, das auf Praktiken kreislaufgerechten Bauens spezialisiert ist, stellte Studierende vor die Aufgabe, den Raum, seinen Kontext, die angestrebte Zielsetzung und das zurückgelassene Material zu erschließen und für einen transdisziplinären Lernort aufzubereiten.

„Als Leiter der Wirtschaftsförderung freute es mich einen neuen Experimentierort zu unterstützen. Meine Erfahrungen und Kontakte als ehemaliger Center Manager der WILMA haben hier geholfen.”

Felix Nieke

Felix Nieke

Die Studierenden entschieden sich für eine flexible, unkompliziert veränderbare Innenausstattung, die fast vollständig aus dem Upcycling vorgefundener Materialien bestand: Aus Regalkombinationen wurden Raumteiler und Projektionsflächen für Videoinstallationen, Schubladen verwandelten sich in Sitzgelegenheiten, zusammengebundene Stofftiere dienten zur Sitzpolsterung – aus Zivilisationsmüll wurde Innenarchitektur.

Die Studierenden im Interview: Radio THF berichtet über Mall Anders.

Am 1. Dezember 2021 – nach dreimonatiger Arbeit der Studierenden – eröffnete Mall Anders die Glasfassade für das Publikum.

The Grand Opening

Wie soll es für Dich weitergehen?

Wie ging es weiter? ->