TITLE - Warum und für wen?

Berlin hat viele Gesichter: Neben Checkpoint Charlie und Technokultur ist sie auch eine Stadt des Wissens und der Forschung. Universitäten, Forschungsinstitute und eine hochaktive Zivilgesellschaft eröffnen neue Chancen der Koproduktion von Wissen in einer sich rasant verändernden Stadt.

Mall Anders
Universitäten und wissenschaftliche Einrichtungen stehen angesichts der Komplexität der Probleme, die sie bearbeiten, vor der zunehmend drängenden Aufgabe, neue Lernräume zu betreten, in denen der Dialog, die Begegnung und die systematische Zusammenarbeit mit Wirtschaft, Politik, Kultur und Zivilgesellschaft ermöglicht und erleichtert wird. Globale Herausforderungen wie Klimawandel, steigender Ressourcenverbrauch, zunehmende Gesundheitsrisiken und veränderte Mobilitätsbedarfe verlangen angesichts der Vielzahl beteiligter Akteur*innen einen ergebnisoffenen Forschungs- und Lernprozess, der partizipative Chancen eröffnet, neue Öffentlichkeiten erschließt und Debatten der Zukunftsgestaltung an leicht zugängliche Dialogforen jenseits akademischer Institutionen verlagert.

Mall Anders war der Versuch, ein inter- und transdisziplinäres Lernlabor zur Bearbeitung zentraler Forschungsthemen im urbanen Raum zu verankern. In der Mitte eines Einkaufszentrums war es nicht von Campusgrenzen und exklusiven Bauformen begrenzt, sondern ein barrierefreier Begegnungsraum für alle.

Wie willst Du jetzt richtig in unsere Geschichte eintauchen?

Wie es begann ->